The neverending Story der Jade Pearls / Jade Pirates
 

Nach dem Wechsel der American Footballer vom SV - Wilhelmshaven zum ECW/Stickhausen, vollzog sich ein Imagewechsel, der nicht nur im neuen Namen seinen Ausdruck finden sollte. Hier endete auch die Zusammenarbeit mit den damaligen Cheerleadern, der Jade Bay Mermaids. Mareike Seemann war die treibende und kreative Kraft, die neuen Cheerleader aufzubauen und zu trainieren.  Leider beendete sie ihr Engagement nach kurzer Zeit, so dass die Geschwister Sascha Hein und Carina Ihnen sowie Michele Ridgway, eine Offiziers Frau aus New York,  den neuen Trainerstamm bildeten.

Die Vier beschlossen im Herbst 2001 die Neugründung eines Cheerleadersquads für das American Footballteam der Jade Bay Buccaneers. Sie akquirierten interessierte Mädchen, um eine Powertruppe aufzubauen. Man begann mit einem Squad von ca.35 Mädels, woraus sich ein fester Stamm von 14 Cheerleadern heraus kristallisierte. Im November 2001 trainierten die "Jade Pearls" mit Feuereifer zwei- bis viermal pro Woche. Im März 2002 war es soweit - der erste Auftritt als Jade Pearls Cheerleadersquad beim Frühlingsfest des TSR Olympia e.V auf der Marine- Sportanlage in der Freiligrathstraße. Dort konnten die Jade Pearls endlich erfolgreich  zeigen, was sie gelernt hatten.

Da Michele Ridgway aufgrund des Jobs ihres Mannes wieder zurück in die USA musste und der Rest des Trainerstabs schon lange aufgehört hatte, bekamen die Pearls 2005 zwei neue Trainer -  Agnes Antonowicz vom vorherigem Team der "Jade Bay Mermaids" und Katja Blendowski vom Cheersquad der HSC aus dem Bundesland Rheinland-Pfalz. Somit lag es primär an ihnen eine starke Truppe aufzubauen und zu trainieren. Mittlerweile gab es auch die Junior Pearls. Hierbei handelte es sich um 4 kleine 9-10 jährige Mädchen, die total begeistert vom Cheerleading  waren.

Im  Jahr 2005 konnten die Jade Pearls auch schon einen guten 5.Platz bei ihrer ersten Meisterschaft, der German Dance Trophy in Leer, belegen! Leider musste Katja Blendowski aus beruflichen Gründen  das Team verlassen und somit übernahmen Olga Ganser und Monique Meyer das Team. Stina Seeliger übernahm die Rolle des Teamcaptains.

Das Jahr 2006 war für das Team ein ganz Besonderes. Denn in diesem Jahr wurde aus dem ursprünglichen Senior All Girl Team ein Senior Coed Team. Damit erreichten sie auch prompt im Oktober  auf der German Dance Trophy in ihrer Kategorie den 1.Platz. Danach konnte das Team noch mehr junge Männer für sich gewinnen, die unter Anderem auch aus dem eigenen Footballteam stammen.

Im Jahr 2007 veranstalteten die Jade Bay Buccaneers ihre erst eigene Meisterschaft in der Nordfrost Arena Wilhelmshaven. Auch diese Meisterschaft war sehr erfolgreich für das Team. Agi Antonowicz und Marco Sturm, unser erstes Partnerstuntteam, das PearlsPowerPack, zeigten ihr erlerntes Können und belegten den 1. Platz. Auch unsere beiden gegründeten Groupstuntteams, B.G.G. und JP Energy, waren mit einem 4.Platz und 1.Platz sehr erfolgreich. Die Jade Pearls konnten sich zum wiederholten Male gegen ihre Konkurrenz durchsetzten und belegten den 1.Platz in ihrer Kategorie. Darüber hinaus wurden sie Tagessieger. Außerdem schickten die Pearls  ihr Junior Team an den Start, die mit dem 2.Platz die junge Meisterschaft rockten.

Mitte des Jahres 2007 verließ leider eine echte "alte" Perle das Team. Olga Ganser musste aus beruflichen Gründen nach Hamburg ziehen und gab damit ihren Coachposten auf. Fürs erste trainierte Monique Meyer das Team weiter bis im Herbst Jasmin Asendorf, selbst aktiver Cheerleader der Bremen Firestorm Cheerleader, diese Aufgabe übernahm. Monique besetzte weiterhin die Position des Co-Coaches.

Im Jahr 2008 ging es erneut für das Team an die Jade Bay V.I.P., die zum 2. Mal als Top Event in der Nordfrost Arena stattfand. Dreimal so viele Teams wie im Vorjahr hatten sich gemeldet und die Konkurrenz war somit groß und stark. Aus diversen Gründen schlossen sich die beiden Groupstuntteams, B.G.G und JP Energy, zusammen. Unter dem Namen JP'licious erkämpfte sich das fusionierte Groupstuntteam, ebenso wie die Jade Pearls im Senior Coed Bereich, den 2.Platz. Auch die Junior Pearls begeisterten das Publikum mit Charme und hervorragender Leistung.

Leider mussten auch im Jahr 2008 einige Pearls das Team verlassen, darunter auch die Jungs. Seit dem waren die Pearls wieder ein Senior All Girl Team, welches von Melanie Nowozin als Coach trainiert wurde. Da sich das alte Team aus verschiedenen Gründen Mitte 2008 aufgelöst hatte, setzten sich Ende 2009 zwei ehemalige Pearls, Mareike Slowik und Tahnee Siltz das Ziel, ein neues Team aufzubauen.  Aufgrund mangelnden Interesses, formierte sich erst Mitte 2011 das neue Jade Pearls Team.  Nach einigen Monaten bildete sich ein fester Stamm von ca. 16 Jungen und Mädchen. So war das neue Coed-Team gegründet.

Anfang 2012 beschloss das Team, dass es Zeit für eine Namensänderung wäre und so wurde aus den Jade Pearls die Jade Pirates.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

powered by Beepworld